KTM präsentiert die von Grund auf neue Enduro-Generation des Modelljahres 2017. Mit einem neuen Chassis, neuen Motoren und Innovationen in allen Bereichen sind die seit jeher beliebten Enduro-Modelle jetzt noch leichter, stärker und schneller.

KTM 300 EXC


Eine neue Zweitakt-Generation von KTM Allgemeine Eigenschaften: – überragendes WP-Fahrwerk bei allen Zweitakt-Modellen – bessere Sitzposition, mehr Kontrolle

  • gutes Balancegefühl
  • kaum Vibrationen auf der Fußraste zu spüren
  • neuer MAXXIS Reifen (außer 150 XC-W) mit erstaunlich guten Fahreigenschaften (deutlich besser als bei den 2016 Modellen)

125 XC-W

Das kleinste Enduroversion ist auch das handlichste Motorrad. Es gibt sogar die Möglichkeit einen elektrischen Anlasser einzubauen, welcher im KTM-Zubehörkatalog erhältlich ist. Der Motor besitzt schon ein gutes Drehmoment und fährt sich auch im anspruchsvollen Gelände einfach ohne übermäßig viel Drehzahlen zu nutzen. Die 125 trägt nun den Namen XC-W (Cross Country) und nicht mehr EXC. Das Modell wird auf Grund der neuen Anforderungen nicht homologiert und kann aber über eine Einzelabnahme dennoch zuge-
lassen werden.

150 XC-W

Die Steigerung zur 125er ist dieses Modell. Es bietet einen besseren Leistung-Anschluss vom unteren bis in den hohen Drehzahlbereich. Mehr Drehmoment aus der Kurve heraus und mehr Leistung gegenüber der kleinen 125. Das macht richtig Laune und sollte wohl einen Ersatz zur 200 EXC bieten. Leider ist auch dieses Modell nicht homologiert und eine Einzelabnahme ist nicht vorgesehen. Das Modell bietet aber Serienmäßig einen E-Starter, welcher zuverlässig funktioniert.

250 EXC

Hier kommt ein völlig neuer Motor zum Einsatz, welcher bisher auch noch nicht bei den SX-Modellen eingesetzt wurde. Im Motor wurde der Anlasser integriert und ist nun nicht mehr “extern” aufgesetzt. Das Motorrad ist mein neuer Zweitakt-Favorit aus dem Hause KTM. Dieses Modell ist handlich und spielerisch zu bewegen, der Motor ist spritzig und Dank Mappingschalter auch variabel für ver- schiedene Bodenverhältnisse einsetzbar.

300 EXC

Fast identisch zur 250er ist die neue 300 EXC. Jedoch fühlt sich das Motorrad kräftiger an und damit leider auch etwas schwer fälliger, obwohl das Gewicht gleich sein sollte. Im direkten Vergleich der beiden großen Zweitakter, ist der Vorteil nur im etwas kräftigeren Drehmoment zu spüren. Das macht sich nur im schweren Gelände oder bei anspruchsvollen Auffahrten bemerkbar.


  • 125-XC-W_MODELO-2017
  • 150_xcw
  • 250_exc
  • 250_exc_sixdays
  • 250_excf-1
  • 300-EXC_MODELO-2017
  • 300_sixdays
  • 350_sixdays-1
  • 450_exc
  • 500_excf
  • 500_excsixdays
  • ktm_ECC_2017_70
  • ktm_ECC_2017_71
  • ktm_ECC_2017_72
  • ktm_ECC_2017_73
  • ktm_ECC_2017_74
  • ktm_ECC_2017_75
  • ktm_ECC_2017_76
  • ktm_ECC_2017_77
  • ktm_ECC_2017_80
  • ktm_ECC_2017_81
  • ktm_ECC_2017_82
  • ktm_ECC_2017_83
  • ktm_ECC_2017_84
  • ktm_ECC_2017_85
  • ktm_ECC_2017_86
  • ktm_ECC_2017_87
  • ktm_ECC_2017_88


KTM EXC 2017 – Viertakter

KTM 350 EXC-F

Eine neue Viertakt-Generation von KTM
Allgemeine Eigenschaften:

  • überragendes WP-Fahrwerk bei allen Viertakt-Modellen
  • bessere Sitzposition, mehr Kontrolle
  • hohe Spurtreue
  • Traktionskontrolle lässt alle Viertakt-Modelle kontrollierter fahren
  • neuer MAXXIS Reifen mit erstaunlich guten Fahreigenschaften (deutlich besser als bei den 2016 Modellen)

250 EXC-F

Mein Favorit bei der Präsentation ist die kleine Viertakter. Das Motorrad macht soviel Spaß ohne das Gefühl zu haben, hier bin ich überfordert. Der Motor bietet mittlerweile ein stattliches Drehmoment und in jedem Bereich genug Leistung, was ausreichend für jede Sonderprüfung sein sollte. In der Kombinationen mit dem neuem Fahrwerk einfach nur geil zu fahren. ⯑

350 EXC-F

Die neue 350er teilt sich die Basis mit der 250 EXC-F. Ist jedoch mit mehr Leistung bestückt, was aber dank der neuen Traktionskontrolle und dem vorhandenen Mappingschalter gut ausgeglichen werden kann. Das Motorrad bietet ein gutes Verhältnis zwischen Drehmoment und Drehzahl. Aber muss etwas weniger Agilität gegenüber der kleinen Viertakter in Kauf nehmen.

450 EXC-F

Auch hier kommt ein völlig neuer Motor zu Einsatz. Die 450er ist spurtreu und ist dank ausgewogener Leistung sehr gut zu fahren. Die Motorspitzenleistung wird wohl kaum ein Fahrer ausnutzen, aber das dank des kräftigen Drehmoments sollte man eher doch im unteren bis mittleren Drehzahlbereiches unterwegs sein. Für mich ist die 450 EXC-F ein sehr gutes Touren-Motorrad um längere Fahrten querfeldein zu meistern. Dennoch ist die 450er gegenüber dem 2016 Modell handlicher geworden.

500 EXC-F

Das Motorrad mit der größten Leistung und Drehmoment ist die 500er. Ich habe gleich vom Start an die Traktionskontrolle aktiviert und war überrascht, das eine 500er so agil und zahm fahren kann. Jeder Liebhaber der großen Viertakter, wird sicher das selbe fühlen und sagen. Ein Motorrad das überall Einsetzbar ist und dank der Traktionskontrolle, immer den besten Vortrieb bekommt.

 

KTM MINI 2017

    50 SX                                            € 3.445,00
    65 SX                                            € 4.595,00
    85 SX   17/14                                 € 5.545,00
    85 SX   19/16                                 € 5.545,00

KTM MOTOCROSS 2017

Zweitakter

    125 SX                                          € 7.745,00
    150 SX                                          € 8.245,00
    250 SX                                          € 8.445,00


Viertakter

    250 SX-F                                       € 8.945,00
    350 SX-F                                       € 9.295,00
    450 SX-F                                       € 9.545,00

KTM ENDURO 2017

Zweitakter

    250 EXC                                       € 8.695,00
    250 EXC SIX-DAYS                       € 9.295,00
    300 EXC                                       € 8.795,00
    300 EXC SIX-DAYS                       € 9.395,00

Eine 125 EXC wird es laut offizieller KTM-Preisliste fürs Modelljahr 2017 vorerst nicht mehr geben...


Viertakter

    250 EXC-F                                    € 9.445,00
    250 EXC-F SIX DAYS                   € 10.145,00
    350 EXC-F                                    € 9.595,00
    350 EXC-F SIX DAYS                   € 10.295,00
    450 EXC-F                                    € 9.695,00
    450 EXC-F SIX DAYS                   € 10.395,00
    500 EXC-F                                    € 9.995,00
    500 EXC-F SIX DAYS                   € 10.695,00

KTM XC-W 2017

    125 XC-W                                     € 7.495,00
    150 XC-W                                     € 7.595,00

KTM Freeride 2017

    FREERIDE 350                             € 7.495,00
    FREERIDE 250 R                          € 6.995,00

 

 

 

MOTOCROSS RACING 2016

Die extremen Anforderungen des Motocross sind einzigartig. Sie stellen Kraft, Ausdauer, Reflexe und Mut bis ans absolute Limit auf die Probe. Hohe Geschwindigkeiten, gnadenloses Gelände und atemberaubende Sprünge sind die ultimative Herausforderung für Mensch und Maschine.

 

  • 12_SX_Rahmen_Schwinge
  • 13_Cairoli_SX_F_350_Factory_le_front
  • 37_125_SX_EU_ri_front
  • 450-1
  • 450-2
  • KTM_250_SX-F_Factory_Edition_2016_950

DETAILGENAUIGKEIT

Mit diesem Gedanken hat KTM die 2015er Bikes genau unter die Lupe genommen und einer nie zuvor dagewesenen Überarbeitung bis ins kleinste Detail unterzogen – mit dem Ziel, das ultimative Motocross-Bike zu erschaffen.

HOHE ZIELE

Einige der erfolgreichsten Fahrer der Motocross-Szene – DeCoster, Everts, Dungey und Cairoli – gaben uns ihre Ideen für die zahlreichen Innovationen der 2016er-Modelle mit auf den Weg. Sie waren alle auf ein ehrgeiziges Ziel ausgerichtet: Die leichteste, stärkste und leistungsfähigste Motocross-Reihe zu bauen, die es jemals gab.

NICHTS BLIEB UNANGETASTET

Bei den SX-4-Taktern wurden insgesamt 365 von 378 Bauteilen überarbeitet, um die 2016er Bikes noch leichter, stärker und effizienter zu machen, als die Vorjahresmodelle.

UNBÄNDIGE KRAFT NUTZEN

Geschwindigkeit macht nur Spaß, wenn du sie auch kontrollieren kannst!Obwohl sie 4 PS mehr Leistung hat, ist die 2016er KTM 450 SX-F einfacher zu fahren und beherrschbarer als die Vorgängermodelle. Deutlich verbesserte Leistung im unteren Drehzahlbereich, ein tieferer Schwerpunkt, eine überarbeitete Motorbremse und eine neue, gummigelagerte Lenkeraufnahme sorgen für seidenweichen Lauf mit besserer Traktion und weniger Vibrationen als jemals zuvor.

DEUTLICHE GEWICHTSREDUZIERUNG

Je leichter das Bike ist, desto einfacher kann es vom Fahrer bei Renngeschwindigkeit beherrscht werden. Die neue SX-F-Baureihe ist unglaubliche 4 kg leichter geworden und ihr Schwerpunkt konnte noch tiefer gelegt werden. Ein leichteres Motordesign spart 1,1 kg Gewicht, der Rahmen ist 980 g leichter als jede andere Aluminium-Version der Wettbewerber und durch eine 1 kg leichtere Batterie wird ebenfalls sehr deutlich Gewicht eingespart. Außerdem tragen die schlankere und smartere Kunststoffverkleidung sowie Rahmenausleger und Schwingarm ebenfalls zur Gewichtseinsparung bei (je 250 g leichter). Jedes Bauteil, das leichter gemacht werden konnte, wurde auch leichter gemacht – sogar bei den Speichen konnten jeweils einige Gramm eingespart werden!

SMARTERES DESIGN

Ein gutes Beispiel hierfür ist die neue vordere Startnummerntafel mit integrierter Bremsschlauchführung. Die neuen Kühlerlamellen in "S"-Form verbessern die Kühlleistung um 10%, während die Kühlerstruktur gleichzeitig als Kühlerhalterung dient. Das neue Bodywork bietet einen besseren Kontakt zwischen Fahrer und Bike und ermöglicht somit einfachere und natürlichere Bewegung mit besserer Bike-Kontrolle.

MAXIMALE FUNKTIONALITÄT

In unserem Streben, das beste jemals gebaute Motocross-Bike zu erschaffen, haben wir alle unnötigen Bauteile, Materialien oder Oberflächen entfernt und bis ins kleinste Detail optimiert. Rundum neue Plastics garantieren ungestörte Bewegungsfreiheit und beseitigen die Gefahr, sich mit Stiefeln oder Hose zu verhaken. Die revolutionär neuen, selbstreinigenden "No Dirt"-Fußrasten und Schalthebel stellen sicher, dass sie, im Gegensatz zu anderen Bikes, auch nach tiefen Anlegern immer sofort wieder in Ausgangsposition gelangen.

SX Range 2016

Leichter, schneller und besser designt als jedes andere MX-Bike zuvor – die Zukunft des Motocross ist da.Entdecke die vollkommen neuen 2016er KTM Leichter, schneller und besser designt als jedes andere MX-Bike zuvor – die Zukunft des Motocross ist da.